Zapf Garagen

Die Firmengründung fand 1899 durch den 29 Jahre alten Drogisten Georg Zapf statt und das Werk in Bayern stellte Mauersteine aus Kalk her, die sich in den folgenden Jahrzehnten großer Beliebtheit erfreuten.

Seit 1971 werden die berühmten Zapf Garagen als Fertiggaragen aus Stahlbeton gefertigt.

Die Modelle bei den Zapf Garagen

Die Zapf Garagen werden in Typenklassen von 11 bis 44 unterteilt, welche die unterschiedlichen Maße beschreiben. Das kleinste Modell Typ 11 besitzt dabei eine Länge von 5,5 Meter und eine Breite von 2,7 Meter, während Typ 44 6,98×3,25 Meter aufweist.

Verschiedne Modellvarianten sind dabei bei den Zapf Garagen erhältlich. Die schlichteste Ausführung ist eine Einzelgarage mit Flach-Dach, welches in Wannenform mit rückwärts geneigtem Gefälle und einer Dachflex Beschichtung ausgeliefert wird. An der Rückwand befinden sich Entlüftungslöcher und ein Fallrohr aus Kunststoff für das Regenwasser. Seitlich im Inneren sind Schutzleisten angebracht, welche zum Schutz für das Fahrzeug dienen, der Bodenbelag ist massiv und fugenlos und als Garagentor kommt standardmäßig ein Stahlschwingtor in einfacher und mechanischer Ausführung zum Einsatz.

Selbe Ausführung in unterschiedlichen Größen zur Auswahl gibt es auch mit einem Satteldach mit 35 Grad Neigung als Eindeckung. Die Fallrohre befinden sich dann in zweifacher Ausführung seitlich angeordnet.

Bei den Doppelgaragen gibt es die einfachere Variante mit einem einseitigen Dreh-Kippfenster an der Seiten- oder Rückwand und einer Stahltür als Ausgang, ebenfalls seitlich oder hinten angebracht.

Auch sind Doppelgaragen bei den Zapf Garagen mit hinten liegendem Anbau erhältlich, wobei die Anbringung von Fenstern und Türen ebenfalls wieder nach den eigenen Bedürfnissen angebracht werden können. Hier sind auch größere Wanddurchgänge in den Anbaubereich oder in die nebenliegende Garagen möglich.

Die eigene Zapf Garage gestalten

Ausgewählt werden bei der Zapf Garage kann zum Beispiel beim Garagentor zwischen Rahmen-, Sektional- und Schwingtoren aus Holz und Metal. Besonders viele individuelle Gestaltungsmöglichkeiten bietet dabei bei der Zapf Garage das Rahmentor.

Die Standartfarben liegen bei weiß und braun, wobei gegen Aufpreis auch andere Farben geordert werden können.

Auch bei den Türen hat man die Auswahl zwischen Holz und Metall, um die Optik der jeweiligen Umgebung anzupassen.

Wer es hell mag, der kann gleich bei der Bestellung der Zapf Garage von dem Unternehmen Steckdosen, Lampen, Schalter und was sonst noch im Zusammenhang mit elektrischem Strom genötigt wird montieren lassen.

Und für ein bequemeres nach Hause kommen sind natürlich auch Torantriebe mit Solar- oder Netzbetrieb oder, wenn kein Strom vorhanden ist, auch mit Akku erhältlich.