Garage Grundstück

Eine Garage, sei diese nun von Kesting oder einem anderen Hersteller, gehört mittlerweile bei den meisten Wohngrundstücken mit dazu und ist oft ein dazugehöriger Bestandteil zu einem Wohnhaus. Sie bietet Schutz für die Fahrzeuge an und ist oft zugleich auch noch Werkstatt, überdachte und geschützte Abstellfläche und Lagerplatz in einem. Wie sieht es aber mit der Garage im Zusammenhang mit einem Grundstück aus? In welcher Verbindung befinden sich Garage und Grundstück zueinander?

Die Garage und ihr Grundstück

Die rechtliche Situation bei der Garage und dessen Grundstück ist verzwickt und hängt vom jeweiligen Fall ab. Grundsätzlich gilt einmal, dass bei einem Erwerb die Garage ein Bestandteil des Grundstücks ist, da diese nicht selbst ohne Boden existieren kann. Bedeutet also, dass auch wenn zum Beispiel auf die Garage ein unbefristetes Nutzungsrecht besteht, dieses mit dem Kauf der Garage mit dem Grundstück in den Besitz des Käufers übergeht und eine Nutzung aufgehoben werden kann. Ähnliches gilt zum Beispiel, wenn sich zahlreiche Garagen auf einem Grundstück befinden, welche vermietet werden. Auch wenn diese Garage auf dem Grundstück von einem anderen Besitzer als demjenigen des Grundstücks errichtet wurde, hat der Grundstücksbesitzer nach Ablauf einer sogenannten Investitionsschutzfrist das Recht dem Garagenerbauer die Nutzung innerhalb von 3 Monaten zu kündigen. Ebenfalls ein immer wieder währendes Streitthema bei der Garage Grundstück ist der Bau auf der Grundstücksgrenze. Hierbei lassen die Gesetzte von Bundesland zu Bundesland und von Gemeinde zu Gemeinde so ziemlich alles mögliche zu. Dies reicht von Verboten unter 3 Metern Abstand zur Nachbarsgrenze mit Ausnahmen durch dessen schriftliche Zustimmung, welche teilweise jedoch wieder der Grundbucheintragung und andernorts nur einer Vermerkung bei der Gemeinde bedarf. Beim Bau einer Garage auf einem Grundstück heisst es wiederum andernorts, dass für eine Fertigblechgarage keinerlei Baugenehmigung oder Grenzabstände notwendig sind, während all dies für eine massiv gebaute Garage auf dem Grundstück notwendig ist.

Fazit Garage Grundstück

Auf jeden Fall sollte man vor dem Bau einer Garage / Fertiggarage auf einem Grundstück sich bei einem Anwalt, der Gemeinde oder einem sonstigen Fachmann genauestens über die Bestimmungen und das Baurecht informieren, um anschliessend keinen Ärger, Geldstrafen oder gar Abrissverfügungen zu erhalten.