Garage Beton

Eine Garage aus Beton wird in den meisten Fällen als Fertiggarage erworben. Sie bietet zahlreiche Vorteil und einen ausgezeichneten und äusserst widerstandsfähigen Schutz für das Fahrzeug und auch andere, in der Garage gelagerte, Gegenstände, wie Fahrräder oder Gartenutensilien.

Die Vorteile der Garage aus Beton

Eine Garage aus Beton bietet alle erdenklichen Vorteile einer Fertiggarage, ist aber im Vergleich zu seinem Bruder aus Blech wesentlich stabiler und langlebiger. Schon die Baugenehmigung einer Garage aus Beton ist, im Vergleich zu einer selbst gebauten Garage, ziemlich einfach. In den meisten Gemeinden reicht schon eine Bauanzeige bei der Gemeinde, bei der es sich um eine gebührenpflichtige Formsache handelt. Ist in einer Gemeinde eine Genehmigung erforderlich, so ist diese in der Regel innerhalb von zwei bis sechs Wochen eingeholt. Bei einer Garage aus Beton ist auf Individualität keinesfalls zu verzichten. Die Vielfalt ist fast genauso gross, wie bei einer selbstgemauerten Garage. Auch werden bei der Garage aus Beton Formen und Grössen für nahezu alle Bedürfnisse angeboten. Das Angebot beginnt bei der kleinen Einzelgarage mit den Massen 3×3 Meter und geht über zur Doppelgarage mit oder ohne Trennwand und weiter zur Garage aus Beton für Wohnwagen oder anderen Sonderfahrzeugen. Auch angebaute Geräteräume oder eine Werkstatt erfreuen sich als Zusatzausstattung besonders grosser Beliebtheit. Ebenfalls gibt es die Garage aus Beton mit Unterkellerung, als Doppelstockgarage, mit Parklift oder als Tiefgaragenanlage.

Die schnelle Aufstellung der Garage aus Beton

Wer sich für eine Garage aus Beton entschieden hat, der wird sich bei der Lieferung über die besonders schnelle Montage wundern. Die Garage wird meist nahezu endmontiert geliefert und mittels Kran an ihrem endgültigen Standort platziert. Dieser Vorgang dauert in der Regel nicht länger als eine Stunde und dann steht die neue Garage, ganz ohne Staub und Lärm, an ihrem Bestimmungsort.